Ich freue mich sehr über die Förderung des Landes Nordrheinwestfalens für mein Romanprojekt "Das Archiv des Teufels". Die Zuwendung hat es mir möglich gemacht, den Roman fertigzustellen. Außerdem habe ich einen Verlag gefunden, der von "Die Akte Heiderer" ebenso überzugt ist, wie ich: Der Gmeiner Verlag aus Meßkirch.

"Das Archiv des Teufels" wird im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse 2021 erscheinen.

Lesungstermine

 

München, 1952.

Spion klein Zuschnitt.png

Der US-Nachrichtendienstoffizier Robert Bennett soll die Nazi-Vergangenheit von Sigfried Heiderer säubern, der als Minister für das Kabinett Adenauer vorgesehen ist. Als Bennett  mit der Hilfe der DDR-Agentin Anna Münzinger Beweise findet, die Heiderer auch des Mordes an seinem Bruder Ted überführen, muss er sich entscheiden: Gerechtigkeit oder Eskalation des kalten Krieges. Robert und Anna geraten zwischen die Fronten der gegnerischen Geheimdienste der DDR, Russlands und der USA, die sie jagen, um an die Beweise zu kommen. Jeder verfolgt dabei seine ganz eigenen Interessen und Robert ist gut beraten, niemandem zu trauen, wenn er eine kleine Chance haben will, zu überleben.

 Ein spannender Thriller über ein dunkles Kapitel deutsch-amerikanischer Geschichte.