Back to Top

Startseiteninhalt

Die Akte Heiderer

Ich freue mich sehr über die Förderung des Landes Nordrheinwestfalens für mein Romanprojekt "Die Akte Heiderer". Die Zuwendung macht es mir möglich, den Roman fertigzustellen. Außerdem habe ich einen Verlag gefunden, der von "Die Akte Heiderer" ebenso überzugt ist, wie ich: Der Gmeiner Verlag aus Meßkirch. "Die Akte Heiderer" wird im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse 2021 erscheinen.

 Worum geht es?

München, 1952.

Spion klein Zuschnitt.png

Der US-Nachrichtendienstoffizier Robert Bennett soll die Nazi-Vergangenheit von Sigfried Heiderer säubern, der als Minister für das Kabinett Adenauer vorgesehen ist. Als Bennett  mit der Hilfe der DDR-Agentin Anna Münzinger Beweise findet, die Heiderer auch des Mordes an seinem Bruder Ted überführen, muss er sich entscheiden: Gerechtigkeit oder Eskalation des kalten Krieges. Robert und Anna geraten zwischen die Fronten der gegnerischen Geheimdienste der DDR, Russlands und der USA, die sie jagen, um an die Beweise zu kommen. Jeder verfolgt dabei seine ganz eigenen Interessen und Robert ist gut beraten, niemandem zu trauen, wenn er eine kleine Chance haben will, zu überleben.

 Ein spannender Thriller über ein dunkles Kapitel deutsch-amerikanischer Geschichte.

Ab Oktober bei Goldmann

Die große Saga: "Die Erben von Seydell" von Sophie Martaler

 Vorschau bei Goldmann

Seydell Das Gestt

mm

Seydell Heimkehr

mm

Seydell Schicksalsjahre

1947: Als Elisabeth Clarkwell erfährt, dass sie ein Gestüt geerbt hat, fällt die junge Witwe aus allen Wolken. Ein Onkel hat ihr das Anwesen in der Lüneburger Heide vermacht – für Elisabeth, die nach dem Tod ihres Mannes hochverschuldet ist, ein Geschenk des Himmels. Um den Besitz verkaufen zu können, muss sie sich mit dem zweiten Erben einigen, Javier Castillo y Olivarez. Elisabeth reist nach Navarra, um ihn zu treffen. Doch Javier weigert sich, sie zu empfangen. Elisabeth ist überzeugt, dass Javiers Haltung mit dem Geheimnis ihrer Herkunft zusammenhängt – einer Geschichte, die 1889 mit zwei ungleichen Brüdern begann, die dieselbe Frau liebten …  mmm 1918: Der Krieg ist vorbei, doch für Alexander von Seydell gibt es keinen Frieden. In einer Schlucht werden menschliche Gebeine gefunden, er gerät unter Mordverdacht und muss aus Navarra fliehen. Auch auf Seydell drängen die Sorgen. Das Gestüt steht vor dem Ruin. In ihrer Verzweiflung reist Luise zu ihrem Sohn Robert, der inzwischen in England lebt, und trifft dort nach all den Jahren auf ihre große Liebe Alexander. Kann er sich mit seinem Bruder versöhnen, um Seydell zu retten? Jahre später nimmt Robert seine Nichte Elisabeth bei sich auf und beschließt, dass der Familienzwist mit ihr enden soll, nicht ahnend, was er ihr damit aufbürdet …  mmm 1914: Nach einem erbitterten Streit mit seinem Bruder hat Alexander von Seydell seine Heimat verlassen und sich in Navarra eine neue Existenz aufgebaut. Als der erste Weltkrieg ausbricht, scheint ihn das nichts anzugehen, doch wegen einer Verwechslung muss er sich der französischen Armee anschließen. Auch sein leiblicher Sohn Robert muss an die Front, wo seine Vaterlandstreue auf eine harte Probe gestellt wird.Und dann stehen sich Vater und Sohn als Feinde auf dem Schlachtfeld gegenüber. Zur gleichen Zeit kämpft Alexanders große Liebe Luise in der Lüneburger Heide um das Gestüt und das Glück ihrer Tochter …

Verwirrung um Nitrat

Die Unstatistik des Monats August ist ein Artikel aus der Rheinischen Post vom 8. des Monats. Unter der Überschrift „Immer mehr Nitrat im Grundwasser“ kommentiert die Rheinische Post darin die Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen. Demnach nahm der mittlere Nitratgehalt an den 15 am stärksten belasteten deutschen Messpunkten von 2013 bis 2017 um rund 40 Milligramm pro Liter zu. Daraus folgt aber nicht, wie von der Rheinischen Post fälschlicherweise kolportiert, dass die Nitratbelastung insgesamt gestiegen ist. Sie ist vermutlich, wie schon in den Vierjahres-Zeiträumen davor, weiter gefallen.

 

Weiterlesen: Unstatistik 30.8.2019

Craig McPherson 2: Die Toten vom Dartmoor

Ab August 2018 gehen Craig McPherson und Tyler Leighton wieder auf die Mörderjagd.

Cover Die Toten vom DartmoorBei der Verlegung eines Sarges auf einem Friedhof im Dartmoor werden zwei Kinderskelette gefunden. Es handelt sich um die vor zwanzig Jahren verschwundenen Schwestern Sophie und Charlotte. Craig McPherson und Tyler Leighton übernehmen den Fall, arbeiten die alten Akten auf, stoßen auf Ungereimtheiten. Bahnt sich hier ein Polizeiskandal an? Als Craig Indizien gegen seinen Chef findet, sitzt er in der Zwickmühle. Da er an Keens Unschuld glaubt, bleibt ihm nur eins: Er muss schnellstens den Täter finden ...