Konkret geht es um eine Figur, die König werden will. Dieses Ziel wird er das ganze Buch über verfolgen. Egal wie. Seine wichtigste dramaturgische Eigenschaft ist der Ehrgeiz. Das prägt sein gesamtes Handeln, seine Gedanken und Gefühle. Es soll ja "bigger than live" sein.

Und deshalb spiegelt sich dieser Konflikt im Kleinen wie im Großen. Auf der Jagd muss er das größte Wildschwein erlegen, er muss die schönste Frau heiraten und die beste Burg besitzen. Er muss das letzte Wort haben und wenn er im Schach verliert, kann es sein, dass sein Gegner seinen Kopf einbüßt. Natürlich kann er auch aus tatkischen Gründen mal zurückstehen, aber nur um dadruch zu gewinnen.